Service +49 (0) 3447 84 82 99 | Mo. - Fr. 9.00 - 16.00 Uhr

Platinschmuck richtig pflegen

Damit Ihr Platinschmuck Ihnen jahrelange Freude bereitet, empfehlen wir Ihnen bei der Hausarbeit, beim Sport und über die Nacht Ihren Schmuckstück abzulegen. Legen Sie Ihren Ring erst nach dem Händewaschen und Auftragen von Make-up, Cremes und Parfum an. Kosmetika, Spülwasser, Schweiß, Stoße und großer mechanischer Druck können zu Beschädigungen führen. Selbst wenn diese dem Platin selber nichts antun – Diamanten könnten unter diesen Mitteln leiden.

Allgemein gilt: wenn Sie wissen, dass sie Arbeiten verrichten, bei denen Ihr Schmuck zerkratzen oder verloren gehen könnte, sollten sie ihn lieber ausziehen. Auch Platin ist nicht vor Kratzern sicher. Allerdings ist Platin das einzige Metall, bei dem durch Kratzer kein Material abgetragen, sondern lediglich verschoben wird. Kleine Gebrauchsspüren lassen sich fachmännisch gut wegpolieren.

Reinigen Sie Ihren Platinschmuck in lauwarmem Seifenwasser mit einem weichen Tuch.

Bei der Schmuckaufbewahrung achten Sie bitte darauf, dass sich Ihre Schmuckstücke nicht berühren und sich so gegenseitig nicht beschädigen. Als Zwischenpolster eignet sich Seidenpapier oder Samt. Am besten aufbewahren Sie Ihren Schmuck geschlossen in einem Schmucketui.

Viel Freude an Ihrem Schmuckstück wünscht Ihnen
Ihr Platinwerk-Team

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.